OPC – Wir beantworten deine Fragen zum Traubenkernextrakt

Nahrungsergänzung OPC Wissen

In diesem Artikel widmen wir uns unserem OPC und den Fragen, die häufig dazu gestellt werden. Hierfür haben wir nicht nur unsere bisherigen Kundenfragen gesammelt, sondern auch eure Fragen und Erfahrungen direkt in unserer Facebook-Gruppe gesammelt.

Zum OPC

Die Abkürzung OPC steht für "Oligomere Proanthocyanidine". Hierbei handelt es sich um Polyphenole (ein sekundärer Pflanzenstoff), der in der Mitte des 20. Jahrhunderts erstmals von Jacques Masquelier entdeckt wurde. Das Wort "oligomer" beschreibt die Länge der Molekülketten, den ab einer bestimmten Menge spricht man nicht mehr von oligomeren Proanthocyanidinen, sondern polymeren. Bei OPC dürfen die Ketten also nicht zu lang sein, sonst wäre es kein OPC mehr.

Zur Herkunft und Herstellung 

Unser Traubenkernextrakt wird aus französischen Weintrauben gewonnen und ist einer der hochwertigsten auf dem Markt. Der Extrakt selber wird noch in Frankreich hergestellt, mit einem besonders schonenden Extraktionsprozess bei Niedrigtemperatur (40°C).

Uns wurde mehrfach die Frage gestellt, warum wir kein bio-zertifiziertes OPC nutzen. Wir sind zwar immer auf der Suche nach Rohstoffen in Bio-Qualität, haben allerdings noch keinen Rohstoff für OPC gefunden, der unseren Qualitätsansprüchen entspricht. Bei unserer Recherche haben wir schon einige „Bio“-Traubenkernextrakte gefunden, bei denen durch Analysen allerdings auch Pestizide gefunden wurden.

Jede Charge unseres Traubenkernextrakts wird von unabhängigen Laboren auf verschiedene Kriterien überprüft. Darunter fallen nicht nur Pestizide, sondern auch Schwermetalle, Schimmelpilze, aber auch E. coli und Salmonellen.

Was steckt drin?

In jeder Kapsel stecken 400 mg Traubenkernextrakt. Davon sind 220 mg reines OPC, was mit einer der genauesten Methoden von einem unabhängigen Labor gemessen wurde.

Für die Messung von OPC-Gehalten gibt es verschiedene Methoden, wie zum Beispiel die Vanillin-Methode oder die HPLC- beziehungsweise HPLC-PAD-Methode. Je nachdem, welche Methode genutzt wird, können stark unterschiedliche beziehungsweise ungenaue OPC-Gehalte ausgewiesen werden. Hierzu folgt bald noch ein weiterer Artikel auf unserem Blog, der sich genauer mit den verschiedenen Methoden und ihren Ergebnissen befasst. 

OPC-Gehalt: Umfassende OPC-Analysen

OPC und Vitamin C

Zu Beginn haben unsere OPC-Kapseln zusätzlich zum Traubenkernextrakt noch Vitamin C enthalten, da sich diese zwei Nährstoffe gut ergänzen und sie daher oft in Kombination miteinander genommen werden. Allerdings haben wir die Erfahrung gemacht, dass viele Kunden OPC und Vitamin C lieber getrennt voneinander zu sich nehmen, um so einen eigenen Einfluss auf die Dosierung zu haben. Dazu kam, dass wir in der Kapsel noch mehr Platz für unseren Traubenkernextrakt schaffen wollten, um die Kapselgröße nicht erhöhen zu müssen. Der früher zusätzlich enthaltene Acerola-Extrakt nimmt nämlich verhältnismäßig viel Platz in der Kapsel ein.

Aber mit welchem Vitamin C kombiniert man es am besten? Natürliches Vitamin C kann man aus verschiedenen Quellen beziehen, zum Beispiel aus der Frucht der Camu-Camu, die aus Südamerika stammt, den Beeren des Amlabaums, der in Indien heimisch ist, oder der Acerolakirsche, die in unserem natürlichen Vitamin C steckt und die wir aus Brasilien beziehen. Jede Kapsel unseres Acerola-Extrakts enthält mit 80 g Vitamin C etwa 100% der empfohlenen Tagesdosis. Acerola zusammen mit OPC in einer Kapsel nimmt allerdings viel Platz innerhalb der Kapsel ein. Camu-Camu ist ein schwieriger Inhaltsstoff in Bezug auf seine Verfügbarkeit. Daher besteht die Gefahr, dort immer wieder auf Engpässe zu stoßen. Die Beeren des Amlabaums, die auch als indische Stachelbeeren bezeichnet werden, scheinen da eine gute Alternative zu bieten. Daher befassen wir uns seit einiger Zeit etwas genauer mit ihnen.

Zur Einnahme

Wir empfehlen 2 Kapseln täglich, also 440 mg OPC, mit ausreichend Wasser zu sich zu nehmen. Dies sollte am besten zwischen den Mahlzeiten getan werden, jedoch nicht auf nüchternen Magen, da Traubenkernextrakt viele Bitterstoffe enthält, was Personen mit einem sensiblen Magen nicht immer gut bekommt. Viele Leute empfehlen, dass zwischen dem Essen von eiweißhaltigen Lebensmitteln und der Einnahme von OPC mindestens eine Stunde liegen soll.

Oft fragen Kunden uns, ob man das Pulver auch lose zu sich nehmen könne. Dies hat natürlich den Vorteil, dass man die Dosierung bei Bedarf selbstständig anpassen kann. Falls man sich jedoch an die von uns empfohlene Dosierung von 440 mg OPC pro Tag halten möchte, wird die Einnahme des OPCs in Kapseln nicht nur erleichtert, sondern auch sehr viel angenehmer, da Traubenkernextrakt einen bitteren Geschmack hat, den manche Menschen als unangenehm empfinden und sich daher nur ungern zumuten möchten. Wie bei jedem Nahrungsergänzungsmittel reagiert jeder Körper individuell und daher gibt diesbezüglich keine allgemein gültige Aussage.

Wirkung

Wie bei einigen anderen Nahrungsergänzungsmitteln gibt es zu OPC keine von der EU zugelassenen Gesundheitsaussagen (engl. Health claims), sodass wir als Hersteller keine Aussagen zu einer möglichen Wirkung von OPC treffen dürfen. Dies liegt nicht daran, dass man dich in Dunkeln lassen möchte, sondern dient dem Verbraucherschutz. Wenn du dich also jetzt fragst „Wofür nehme ich es ein?“ können wir dir nur eine selbstständige und kritische Recherche im Internet empfehlen.

Solltest du weitere Fragen zu unserem OPC haben, oder auch zu anderen Produkten, hinterlasse einen Kommentar oder meld' dich bei uns per Mail oder bei Facebook!

Nature Love OPC wie auch verschiedene Vitamine, Mineralstoffe und Superfoods kannst du in unserem Webshop finden! 

 


Älterer Post Neuerer Post


  • Nature Love am

    Hallo liebe Daniela,
    auf unseren Dosen befindet sich das Mindesthaltbarkeitdatum unten auf dem Boden. In der Regel sind unsere OPC-Kapseln etwa zwei Jahre lang haltbar!

  • Daniela am

    Hallo liebes Team, ich besitze seit Jahren OPC Kapseln, ich hatte die Einnahme abgebrochen und auf den Dosen ist kein Haltbarkeitsdatum zu finden. Kann ich diese Kapseln noch einnehmen oder gibt es bei diesen Kapseln auch ein Verfallsdatum?

  • Nature Love am

    Hallo liebe Frau Diekert,

    im Falle der Einnahme durch Kinder können wir empfehlen, einen Fachkundigen auszusuchen. Als Hersteller können wir zu abweichenden Dosierungen keine Aussagen machen, was bei Kindern der Fall wäre, da unsere Dosierung auf einen durchschnittlichen Erwachsenen zugeschnitten ist.

  • Nature Love am

    Hallo Herr Möller,
    zum Produkt von LifePlus können wir keine Aussagen treffen. Bei unserem OPC sind zwei Kapseln pro Tag vorgesehen, sodass man täglich 750 mg Traubenkernextrakt (davon 300 mg OPC) zu sich nimmt. Die Kapseln sind vegan und in Deutschland hergestellt, während der Rohstoff aus Frankreich stammt. 120 Kapseln kosten aktuell 18,90 € zzgl Versand. Vielleicht hilft diese Zusammenfassung bei einem Vergleich!

  • Katharina Diekert am

    Hallo, kann ich meiner 3-jährigen Tochter schon OPC geben? Sie leidet untrr Neurodermitis und ist sehr infektanfällig. Gibt es einen Trick, wie ich das Pulver gut für sie “verstecken” könnte? Vielen Dank



Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.

Net Orders Checkout

Item Price Qty Total
Subtotal €0.00
Shipping
Total

Shipping Address

Shipping Methods