Unser Immunsystem: die beste Abwehr der Welt

Immunsystem Nahrungsergänzung

Kaum ist der Sommer zu Ende, steht schon der Winter vor der Tür – und damit auch die Erkältungs- und Grippesaison. Wir verkühlen uns schneller, die Nase läuft, der Hals kratzt und der erste Infekt lässt nicht lange auf sich warten. Dabei könnten die kuschelige Herbstsaison und auch die knackig kalten Schneetage so schön sein!

Gerade in der kalten Jahreszeit versuchen Bakterien, Viren und andere unerwünschte Eindringlinge, es sich bei dir gemütlich zu machen und dir deine Kraft zu rauben. Doch zum Glück gibt es etwas, das diese ungebetenen Gäste bekämpft: deine „Immunpolizei“. Sie spürt die Eindringlinge auf und vertreibt sie wieder aus deinem Körper. Von was wir hier sprechen? Von deinem körpereigenen Immunsystem.

In diesem Blogbeitrag erfährst du, was dein Immunsystem zum wahrscheinlich besten Abwehrsystem der Welt macht und was du tun kannst, um es zu stärken.

Angeboren und antrainiert: die zwei Säulen deines Immunsystems.

Dein Immunsystem ist 24/7 für dich im Einsatz. Denn du kommst ständig mit Millionen kleinster Fremdkörper in Kontakt. Sei es über die Nahrung, durch Berührung – ja selbst durch das Atmen!

Die ersten Abwehrzellen werden uns übrigens schon vor der Geburt im Mutterleib übertragen. Das bedeutet, du kommst bereits mit angeborenen Abwehrkräften auf die Welt! Man nennt sie auch die unspezifische Immunabwehr. „Unspezifisch“, weil sie Fremdstoffe immer auf die gleiche Weise angreift, ohne zu wissen, um welchen Stoff es sich genau handelt. Die Fremdstoffe werden von verschiedenen Arten von Fresszellen eingeschlossen und nach und nach abgebaut.

Du hast sicher schon davon gehört, dass man vor allem im Umgang mit Neugeborenen besonders vorsichtig sein soll und bei Krankheitssymptomen den Kontakt bestenfalls meidet. Das liegt daran, dass das angeborene Immunsystem noch nicht besonders stark ist. Klar, dass es ihm dann nicht immer gelingt, den Körper erfolgreich vor Viren und Co. zu schützen.

Hier kommt die „spezifische Immunabwehr“ ins Spiel, die wesentlich genauer vorgeht. Warum? Dein spezifisches Immunsystem trainiert und lernt an jedem einzelnen Tag, für den Rest deines Lebens. Deshalb wird es oft auch als „antrainiertes Immunsystem“ bezeichnet. Den Unterschied zum angeboren Immunsystem machen vor allem die weißen Blutkörperchen (Leukozyten). Sie bewegen sich die ganze Zeit in den Blut- und Lymphgefäßen und „scannen“ alle Stoffe, die sich noch dort aufhalten. Entdecken sie schädliche Fremdkörper, geben sie passgenaue Informationen weiter, woraufhin gezielt Antikörper gebildet werden können, die konkrete Schädlinge unschädlich machen. Welche Antikörper zu welcher Art von Erreger passen, merkt sich übrigens dein immunologisches Gedächtnis. Ganz schön clever, was?

Aber selbst dem besten Abwehrsystem der Welt unterlaufen mal Fehler. Falls du dich mal gefragt hast, wie deine ungeliebte Pollen-, Hausstaub- oder Lebensmittelallergie entstanden ist: Dein Immunsystem liefert die Antwort! Stufen deine Immunzellen harmlose Stoffe wie zum Beispiel Blütenpollen oder Lebensmittel als eine Gefahr für dich ein, geht dein Körper in Abwehrhaltung. Der Anfang einer Allergie.

Warum brauchen wir besonders im Winter ein starkes Immunsystem?

Gerade im Winter sind wir anfälliger für Infekte. Woran liegt das? Etwa an der Kälte oder doch an einem geschwächten Immunsystem?
Die Antwort lautet, wie so oft: eine Mischung aus beidem. Erreger wie Erkältungsviren lieben kalte Luft, weil diese trocken ist und sie sich dort besonders gut halten und ausbreiten können – von ihnen sind also im Winter besonders viele unterwegs.

Deine Schleimhäute hingegen lieben trockene Luft ganz und gar nicht – weder im Freien noch die trockene Heizungsluft in der Wohnung. Sind Mund- bzw. Nasenschleimhäute und Co. zu trocken, haben Viren leichtes Spiel einzudringen und die Zellen deiner Schleimhäute zu befallen.

Als wäre das nicht schon genug, kommt noch hinzu: Bei Kälte wird unser Körper nicht optimal durchblutet. In ausgekühlten Körperteilen patrouillieren aus diesem Grund deutlich weniger Immunzellen. Das bedeutet offene Türen für den ein oder anderen Schädling.

Für Erkältungen sorgt die Kälte an sich aber nicht! Ganz im Gegenteil. Kälte kann dein Immunsystem sogar stärken! Eisbaden, das ist belegt, fördert die Durchblutung und kräftigt das Immunsystem.

Du gehörst eher zum „Team Warmduscher“? Keine Angst, es gibt noch eine Menge anderer Möglichkeiten, dein Immunsystem auf natürliche Weise zu stärken und gut durch den Winter zu kommen.

Immunsystem natürlich stärken: So einfach gelingt deine individuelle Aufbaukur.


Du bist auf der Suche nach natürlichen Möglichkeiten, dein Abwehrsystem gegen Wind und Wetter zu rüsten? Wir haben für dich 4 wichtige Tipps, die einen enormen Einfluss auf dein Immunsystem haben können. Und weil jeder Körper individuell ist, kannst du genau die Tipps umsetzen, die für deinen Körper den größten Unterschied ausmachen – eben deine ganz persönliche Aufbaukur!

IN DER NACHTRUHE LIEGT DIE ABWEHRKRAFT.
Einfacher kannst du deine Immunabwehr eigentlich nicht stärken, denn etwa ein Drittel deines Lebens verschläfst du sowieso. Im Schlaf tanken wir Energie und der Körper produziert neue Immunzellen. Kommt dein Schlaf zu kurz, fehlen dir nicht nur wichtige Abwehrzellen, dein Körper schüttet auch mehr Stresshormone aus. Halten die Stressphasen lange an, sinkt die Zahl und die Aktivität deiner Immunzellen. Das Ergebnis: Du bist potenziell anfälliger für Infekte.
AKTIV WERDEN, ABWEHRKRÄFTE AKTIVIEREN.
Halte deinen Körper in Bewegung – das regt den Stoffwechsel an und hält dein Abwehrsystem aufrecht. Doch es müssen nicht immer Ausdauersportarten wie Joggen, Radfahren und Schwimmen sein, um deine Helferlein zu trainieren. Schon ein 20-minütiger Spaziergang im Grünen hat einen wunderbaren Effekt auf deine Abwehrkräfte. Ein Waldspaziergang reduziert allerdings nicht nur Stress: Forscher konnten nachweisen, dass bereits nach einem Tag im Wald auch die Anzahl der für deine Abwehrkräfte wichtigen „Killerzellen“ im Blut erhöht wird – um sage und schreibe 40 %!
DEIN IMMUNSYSTEM ALS SPIEGEL DEINER SEELE.
Bei dir geht’s in letzter Zeit etwas stressiger zu? Die nächste Prüfung steht an? Sobald du deine innere Balance verlierst, fühlt sich auch dein Immunsystem gestresst. Versuche, wann immer möglich, bewusst Pausen zu machen, in denen du deinen stressigen Alltag entschleunigen und mal richtig die Seele baumeln lassen kannst. Sorge für ein bisschen Quality Time für dich allein oder gemeinsam mit guten Freunden.
Auch wenn die Wintermonate deinen guten Vorsätzen dann und wann einen Strich durch die Rechnung machen und du ab und zu doch lieber im mollig warmen Haus bleibst, anstatt an die frische Luft zu gehen. Probiere dennoch, die wenigen Sonnenstunden so gut es geht zu nutzen und deinen Vitamin-D-Tank wann immer möglich zu füllen. Die Sonnenstrahlen im Gesicht machen nicht nur Freude, sie sind auch ganz entscheidend für deine körpereigene Synthese von Vitamin D. Und Vitamin D trägt zur normalen Funktion des Immunsystems bei!
GUT ERNÄHRT IST HALB GESTÄRKT.

Die Basis für ein starkes Immunsystem? Die richtige Ernährung! Damit dein Immunsystem jeden Tag alle Hebel in Gang setzen kann, um dich vor Viren und Bakterien zu schützen, braucht es die passende Grundlage. Das sind jede Menge Vitamine, Mineralien und Spurenelemente.
Zum Beispiel der Klassiker Vitamin C: vor allem in Obst wie Erdbeeren, Johannisbeeren, Zitronen und Orangen. Auch frisch gepresste Fruchtsäfte sind wahre Vitaminbomben.

Da es sich um ein komplexes System handelt, das deinen ganzen Körper betrifft, sind natürlich auch die Vitamine A, B, D und E sehr wichtig. Vitamin D fehlt dir gerade in der dunklen Jahreszeit, wenn Sonnenstrahlen Mangelware sind. Zum Glück kannst du dich jetzt auf unsere Vitamin D3+K2 Tropfen verlassen – dein kleiner Sonnenschein zum Mitnehmen.

 

Sich gut zu fühlen, heißt, den Herausforderungen des Lebens mit einem Lächeln zu begegnen. Ein starkes Immunsystem ist die Basis dafür! Dieses gute Gefühl kannst du jetzt auch verschenken – mit unserer „Feel Good“-Geschenkbox. Sie enthält wertvolle Vitamine für das „beste Abwehrsystem der Welt“ – für dich und deine Liebsten.

Jetzt das perfekte Feel-Good-Geschenk entdecken!

Geschenkset zum Vorteilspreis mit Vitamin D3 K2 Tropfen und Vitamin B Komplex


Älterer Post Neuerer Post


  • Nature Love am

    Hallo liebe Renate, leider ist es uns als herstellendes Unternehmen von Nahrungsergänzungsmitteln seit dem 14. Dezember 2012 gemäß der sogenannten Health-Claim Verordnung der EU verboten, jegliche Gesundheitsaussagen zu Nahrungsergänzungsmitteln zu tätigen (mit wenigen Ausnahmen). Daher müssen wir uns auf die reinen Produkteigenschaften beschränken.

    Wir dürfen lediglich die Produkte nennen, die laut Health-Claims Verordnung, zugelassene Aussagen (zum Beispiel) zur Haut, den Haaren oder Müdigkeit haben. Vitamin B2, B3, B5, B6, B9, B12, Magnesium und Vitamin C tragen bei zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung. Vitamin B2, B3, B7, Zink und Vitamin C tragen bei zur Erhaltung einer normalen Haut. Vitamin B7 und Zink tragen bei zur Erhaltung normaler Haare.

    Auch würden wir dir raten am besten eine medizinische Fachperson aufzusuchen und eventuell deine Bedarfswerte errechnen zu lassen, damit du individuell beraten werden kannst. Vielen Dank für dein Verständnis!

    Herzliche Grüße
    Dein Nature Love Team

  • Renate Scheel am

    1.) Viele schöne Beschreibungen für Curcuma, und doch finde ich den Hinweis nicht, wofür es gut ist. 2. Was gibt es bei Blutarmut? 3. Was senkt die Harnsäure?
    4. Was tun bei Eiweißmangel?


Hinterlasse einen Kommentar

SPAM-SCHUTZ:

Wie viel sind: Antwort:*

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.

Net Orders Checkout

Item Price Qty Total
Subtotal €0.00
Shipping
Total

Shipping Address

Shipping Methods