Rezept-Tipp: selbstgemachte Gemüse-Chips

Sie essen eigentlich gerne Chips, sind es aber leid, dass in den meisten Chipstüten im Supermarkt viele Zusatzstoffe und undursichtige Kennzeichnungen von Aromen versteckt sind?

Damit ist jetzt Schluss: Ganz einfach können Sie ihre eigenen Chips zaubern und wissen ganz genau, was wirklich drin ist.

Zutaten:

  • Gemüse (Karotten, Süßkartoffeln, Rote Beete...)
  • Olivenöl
  • Gewürze (Paprikagewürze, Pfeffer, Salz und nach Belieben weitere)

 Zunächst wird das Gemüse gut gewaschen und geschält, anschließend in dünne Scheiben geschnitten. Dazu kann auch ein Hobel verwendet werden. Währenddessen kann der Ofen bei 150 Grad Umluft vorgeheizt werden.

Alle Gewürze werden mit dem Öl in einer kleinen Schüssel vermengt und die Gemüsescheiben vorsichtig dazu gegeben.

Nun kann ein Blech mit Backpapier ausgelegt werden, die Chips darüber verteilt und alles im Ofen für ungefähr 45 Minuten gebacken werden. Schauen Sie zwischendurch nach und überprüfen Sie regelmäßig die Bräunung der Chips.

Übrigens: Auch zu den Chips eignet sich eine frische Guacamole perfekt zum Dippen.


Älterer Post Neuerer Post