Zum Warenkorb

Dein Warenkorb

kostenloser Versand (DE) Ab 50€

Dein Warenkorb ist derzeit leer.

Die 7 häufigsten Fragen zu Probiona Kulturen Komplex & Probiona Plus

Viele Billionen Mikroorganismen leben in unserem Darm – weitaus mehr, als Menschen auf diesem Planeten leben. In einem gesunden Darm tummeln sich mehrere hundert Kulturen und bilden gemeinsam unsere Darmflora, die auch als Mikrobiom bezeichnet wird. Wie wir inzwischen wissen, erfüllt die Darmflora dort nicht nur die Funktion, unsere Nahrung zu verarbeiten und wertvolle Nährstoffe aus ihr zu ziehen, sondern hängt auch eng mit unserem Immunsystem zusammen.

Das Wachstum und das Wohlergehen dieser Vielfalt (manche Quellen sprechen von bis zu 1000 Bakterienarten) hängen von verschiedenen Faktoren ab. Naheliegend und an erster Stelle: Unsere Ernährung. Mit industriell verarbeiteten Lebensmitteln können die zahlreichen Mikroorganismen in unserem Darm wenig anfangen, während zum Beispiel Ballaststoffe aus natürlichen, pflanzlichen Lebensmitteln von ihnen gerne gesehen (und verarbeitet) werden.

Auch Krankheiten sowie die Medikamente, die wir bekommen, um sie zu bekämpfen, können negative Auswirkungen auf unsere Darmflora haben. Und wie wir wissen, kann Stress ganz schön auf den Magen schlagen, doch auch unser Darm bleibt davon nicht verschont.

Wer seinem Bauch etwas zurückgeben möchte, für all das, was er täglich für uns leistet, kann dies über unsere Probiona-Kapseln tun. Diese enthalten wertvolle Bakterienkulturen, die den Darm ihr Zuhause nennen. Um dir einen Überblick über unsere zwei Probiona-Produkte zu verschaffen, beantworten wir in diesem Artikel die 7 wichtigsten Fragen!

 #1 „Wo liegt der Unterschied zwischen Probiona Kulturen Komplex und Probiona Plus?“

Hier eine kleine Übersicht:

 

Probiona Kulturen Komplex

Probiona Plus

Anzahl Bakterienkulturen

20

20

Enthaltene Bakterienkulturen

Lactobacillus acidophilus

Lactobacillus plantarum

Lactobacillus casei

Bifidobacterium breve

Bifidobacterium longum

Bifidobacterium lactis

Bifidobacterium bifidum

Streptococcus thermophilus

Lactobacillus crispatus

Lactobacillus gasseri

Lactobacillus bulgaricus

Bifidobacterium infantis

Lactobacillus rhamnosus

Lactobacillus paracasei

Lactobacillus reuteri

Lactobacillus fermentum

Lactococcus lactis

Lactobacillus helveticus

Lactobacillus salivarius

Enterococcus faecium

 

Lactobacillus acidophilus,

Lactobacillus plantarum

Lactobacillus casei

Bifidobacterium breve

Bifidobacterium longum

Bifidobacterium lactis

Bifidobacterium bifidum

Streptococcus thermophilus

Lactobacillus crispatus

Lactobacillus gasseri

Lactobacillus bulgaricus

Bifidobacterium infantis

Lactobacillus rhamnosus

Lactobacillus paracasei

Lactobacillus reuteri

Lactobacillus fermentum

Lactococcus lactis

Lactobacillus helveticus

 Lactobacillus salivarius

Enterococcus faecium

 

Empfohlene Tagesdosis

2 Kapseln

2-4 Kapseln

KBE pro Tagesdosis

20 Milliarden

60-120 Milliarden

KBE pro Kapsel

10 Milliarden

30 Milliarden

Anzahl Kapseln pro Packung

180

60

Eine Packung reicht für…

3 Monate

2-4 Wochen 

 

#2 Zur Wirkung – oder „Wofür nehme ich die Probiona-Kapseln?“

Unsere Probiona-Kapseln gehören zu den Produkten, zu denen wir als Nahrungsergänzungsmittel-Hersteller aus rechtlichen Gründen keine wirkungs- oder gesundheitsbezogenen Aussagen machen dürfen. Dies ist durch die Health-Claims-Verordnung der EU geregelt, mit der wir uns auch schon in einem anderen Blogartikel auseinandergesetzt haben. 

Deswegen können wir keine Empfehlungen aussprechen, wenn wir gefragt werden, „wofür“ oder „wogegen“ man die Probiona-Kapseln nehmen könnte. Als Nahrungsergänzungsmittel handelt es sich bei dem Produkt immerhin um ein Lebensmittel und kein Medikament.

Falls du Probleme mit der Verdauung oder konkret deinem Darm hast, empfehlen wir dir stets, zuerst einen Arzt oder Heilpraktiker aufzusuchen!

#3 „Warum sollte ich Probiona Plus nehmen, wenn Probiona Kulturen Komplex für ganze 3 Monate reicht?“

Probiona Plus ist bewusst auf eine Einnahmezeit von 2-4 Wochen ausgelegt, da diese Kapseln sehr hochdosiert sind und sich daher am besten für eine kurzfristige Einnahme eignen. Erfahrungsgemäß werden diese Kapseln zum Beispiel von unseren Kunden häufig zur Begleitung einer Darmkur oder Darmsanierung genutzt.

Wer die Bakterien längerfristig einnehmen möchte, kann zum Beispiel mit Probiona Plus anfangen und danach auf Probiona umsteigen, oder aber längerfristig auf unser Probiona zurückgreifen. Da es sich gleichermaßen um Nahrungsergänzungsmittel handelt, können beide Produkte auch dauerhaft unbedenklich eingenommen werden.

#4 „Warum ist Inulin enthalten?“

Inulin ist ein Ballaststoff, bestehend aus Fructose-Bausteinen, der das Wachstum bereits angesiedelter Darmbakterien unterstützt und die Ansiedlung unserer Probiona-Bakterien im Darm begünstigt. Im Falle beider Probiona-Produkte nutzen wir Inulin, das aus der Agave gewonnen wird.

#5 „Muss ich die Kapseln im Kühlschrank lagern?“

Solange die Dose nach jedem Öffnen wieder fest verschlossen wird und trocken wie auch lichtgeschützt gelagert wird, reicht eine Aufbewahrung bei Zimmertemperatur. Bei hohen Temperaturen im Hochsommer kannst du die Dose auch in den Kühlschrank stellen. Achte hier jedoch darauf, dass sie stets gut verschlossen ist, damit die Kapseln keine Feuchtigkeit ziehen können.

#6 „Sind die Kapseln magensaftresistent?“

Ja, für beide Probiona-Produkte nutzen wir magensaftresistente Kapseln. Hier kommen die sogenannten DRCaps von Capsugel zum Einsatz, die extra auf das saure Milieu des Magens ausgelegt sind und sich laut Hersteller bedeutend später auflösen als herkömmliche Kapseln. So können die Bakterien in den Darm gelangen, wo sie sich letztendlich ansiedeln können.

#7 „Kann ich mit den Probiona-Kapseln auch Joghurt herstellen?“

Ja, das geht! Auf unserem Blog findest du ein Rezept, mit dem du unsere Probiona-Kapseln zur Herstellung deines eigenen (veganen) Joghurts nutzen kannst!

Vegan ist für dich kein Muss? Wir haben einige Rückmeldungen erhalten, dass die Kapseln auch für die Herstellung von milchhaltigem Joghurt geeignet sind.

Du hast weitere Fragen? 

Zögere nicht, dich bei uns zu melden! Du erreichst uns per E-Mail, über das Kontaktformular auf unserer Webseite, bei Facebook und bei Instagram!

 

Zusatz: Eine kurze Begriffserklärung zu Probiotika und Präbiotika

Sicher hast du schon mal von probiotischen und präbiotischen Bakterien gehört. Beide spielen eine Rolle in unserem Darm, doch wo liegt eigentlich der Unterschied? 

 

Als Probiotika bezeichnet man Mikroorganismen, die sich im Darm ansiedeln können. Dazu zählt man unter anderem Milchsäurebakterien (Lactobacillus) oder Bifidobakterien. In unserer täglichen Ernährung finden wir sie zum Beispiel in Joghurt oder fermentierten Lebensmitteln wie Sauerkraut oder das traditionelle japanische Gericht Nattō.

 

Wichtiger Hinweis: Der Begriff „Probiotikum“ deutet per Definition darauf hin, dass eine Wirkung damit erreicht wird. Da es aber zu Probiona bzw. zu den enthaltenen Bakterienkulturen keine von der EU zugelassenen Health-Claims gibt, haben wir unseren Probiona-Kapseln bewusst ihre eigene Bezeichnung gegeben.

 

Präbiotika nennt man gewisse Ballaststoffe, die die Darmbakterien beim Wachstum und gegebenenfalls auch bei ihrer Ansiedlung im Darm unterstützen. Als Ballaststoffe sind sie schwer verdaulich und können daher von den Darmbakterien verarbeitet werden.

12 Kommentare

  • Nature Love

    Hallo Brigitte,

    vielen Dank für deine Anfrage.

    Es gibt Personen, die unsere Produkte für ihre Tiere verwenden und damit gute Erfahrungen gesammelt haben. Konkrete Erfahrungsberichte haben wir dazu allerdings nicht.

    Unsere Tagesdosis (tägliche Verzehrmenge) ist grundsätzlich für einen erwachsenen Menschen ausgelegt. Eine angemessene Dosierung können wir dir leider nicht empfehlen. Hierzu fehlen uns die Erfahrungswerte. Sicher findest du im Internet Referenzmengen, wie viel g pro kg Körpergewicht eingenommen werden kann. Anderenfalls kann auch eine tierärztliche Beratung helfen.

    Für weitere Fragen stehen wir dir gerne zur Verfügung.

    Herzliche Grüße
    Dein Nature Love Team

  • Brigitte

    Ich würde den Probiona Kulturen Komplex auch gerne meinem Hund geben. Wie kann ich ihn pro kg Körpergewicht dosieren?
    Lg Brigitte

  • Nature Love

    Liebe Daniela,

    Vielen Dank für Ihre Anfrage.
    Unsere empfohlene Tagesdosis richtet sich an Erwachsene und ist nicht für schwangere Frauen geeignet, da diese einen unterschiedlichen Nährstoffbedarf haben. In solchen Fällen kann nur eine medizinische Fachperson eine individuelle Empfehlung aussprechen. Falls eine solche Empfehlung vorliegt, ist unser Produkt für die Einnahme geeignet.

    Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Herzliche Grüße
    Dein Nature Love Team

  • Daniela

    Kann man die Kapseln auch bei der Stillzeit nehmen?

  • Nature Love

    Liebe Ina,

    Leider können wir keine individuellen Empfehlungen geben, vor allem nicht in Bezug auf die Antibabypille, die du bereits einnimmst. Für weitere Fragen empfehlen wir dir, ärztlichen Rat einzuholen. Je nach deinen individuellen Wünschen, Werten und Verträglichkeiten kann die sinnvollste Einnahme bei einem solchen Beratungsgespräch ermittelt werden.
    Herzliche Grüße
    Dein Nature Love Team

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor ihrer Veröffentlichung von uns freigegeben werden müssen.