Eiweißbrot: So einfach geht's!

Ernährung Rezept

Wir Deutschen lieben Brot. Doch für alle, die sich bewusst oder kohlenhydratarm ernähren möchten, gilt Brot oft als Tabu. Diejenigen können jetzt aufatmen. Wir haben eine leckere Alternative zum Brot vom Bäcker oder aus dem Supermarktregal: selbstgemachtes Proteinbrot!

Das eignet sich auch hervorragend für all jene, die sich proteinreich ernähren, zum Beispiel zum Zwecke des Muskelaufbaus (und dem damit oft verbundenen Fettabbau).

Das brauchst du dafür:

  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 100 g geschrotete Leinsamen
  • 4 EL Weizenkleie
  • 2 EL Dinkel-Vollkornmehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 300 g Magerquark (hier funktionieren auch vegane Varianten)
  • 8 Eiweiß (auch das können Veganer ersetzen!)
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • Weizenkleie zum Ausstreuen
  • Körner nach Wahl (z.B. Sesam, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne,..)

 

Mandeln, geschrotete Leinsamen und Weizenkleie mit Mehl, Backpulver und Salz vermengen. Quark und Eiweiß hinzugeben und verkneten bis ein glatter Teig entsteht.

Eine Kastenform mit Öl einstreichen und anschließend mit Weizenkleie ausstreuen. Anschließend den Teig in eine Kastenform füllen und mit beliebigen Körnern bestreuen.

Im vorgeheitzten Ofen (Umluft 150°C) ca. 50 Minuten backen und anschließen in der Form auskühlen lassen.

Wie du dein Brot am besten lagerst? Die Schnittfläche immer nach unten lagern. Es hält sich am besten bei 12 bis 18°C in sauberen, trockenen und belüfteten Behältern aus Keramik, Holz oder Brotsäcke aus Stoff.

Am besten isst du es natürlich gleich auf ;-)


Älterer Post Neuerer Post


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.

Net Orders Checkout

Item Price Qty Total
Subtotal €0.00
Shipping
Total

Shipping Address

Shipping Methods