Maca - 4 Fakten zur kräftigen Knolle aus den Anden

Nahrungsergänzung Wissen

Pralle Sonne bei Tag, tiefe Minusgrade bei Nacht und starke Winde auf über 4.000 Höhenmetern – das klingt nicht nach einer Umgebung, in der wir uns schnell heimisch fühlen würden. Wer dort zuhause ist und sich pudelwohl fühlt? Die Maca-Pflanze, die hoch oben in den Anden wächst und gedeiht. Die ungemütlichen Bedingungen ihrer Heimat machen die Maca-Pflanze zu dem, was sie ist: robust und widerstandsfähig.

Die natürlich enthaltenen Nährstoffe und Pflanzenstoffe, die sich vor allem in der Knolle befinden, haben Maca eine wichtige Rolle in der täglichen Ernährung der Einheimischen verliehen. So wird die Pflanze zum Beispiel schon seit Jahrtausenden in Peru in den Anden angebaut und schon die Inka wussten sie zu schätzen. Auch heute spielt sie noch eine wichtige Rolle in der täglichen Ernährung der peruanischen Bevölkerung.

Ursprünglich, so heißt es, stammt die Maca-Pflanze aus der peruanischen Region Junín, wo sie noch heutzutage angebaut wird. Dort wird die nährstoffreiche Knolle von der Bevölkerung traditionell gebacken, gekocht oder zu einem Brei verarbeitet genossen. 

Doch wie werden aus den Knollen unsere Bio-Maca-Kapseln, warum gibt es verschiedene Farben und was steckt überhaupt in der Maca-Knolle? In den nächsten 4 Abschnitten beantworten wir die wichtigsten Fragen!

#1 So entstehen aus der Maca-Knolle unsere Maca-Kapseln

In den peruanischen Regionen Junín und Huánuco wird die Maca-Pflanze angebaut, deren Knollen wir für unsere Maca-Kapseln nutzen. Hierbei wird grundsätzlich auf die Verwendung von Pestiziden verzichtet, weshalb es sich bei unserem Maca um ein bio-zertifiziertes Naturprodukt handelt. Die Knollen der Pflanze werden nach der Ernte ganz natürlich durch Lufttrocknung getrocknet und daraufhin gemahlen. Dank dieses simplen Herstellungsprozesses hat unser Maca-Pulver Rohkostqualität und liegt im Verhältnis von 4:1 vor. Das heißt, dass die 3.000 mg Maca-Pulver, die in einer Tagesdosis stecken, 12.000 mg ungetrocknetem Maca entsprechen.

Zusammen mit natürlichem Vitamin C aus Bio-Acerola wird das Bio-Maca-Pulver in rein pflanzliche Kapseln abgefüllt. So entsteht unser 100% veganes Naturprodukt.

#2 Das steckt hinter den verschiedenen Maca-Sorten

Wie du zweifellos schon festgestellt hast, gibt es Maca in verschiedenen Farben: schwarz, rot und gelb. Wer sich aber mal das Pulver dieser drei Sorten angeschaut hat, wird festgestellt haben, dass sich dieses farblich kaum voneinander unterscheidet.

Das liegt daran, dass nur die „Haut“ der Knollen unterschiedlich gefärbt ist. Den unterschiedlichen Sorten werden unterschiedliche Zusammensetzungen aus Nähr- und Pflanzenstoffen nachgesagt. Hierzu lassen sich jedoch keine verbindlichen Aussagen machen.

#3 … und diese Nähr- und Pflanzenstoffe stecken in der Knolle

Unser Bio-Maca-Pulver enthält mindestens 40% Kohlenhydrate, 14% Eiweiß und weniger als 1% Fett und ist außerdem reich an wertvollen Ballaststoffen.

Maca enthält von Natur aus Mineralstoffe wie Kalium, Calcium und Magnesium, einige B-Vitamine sowie Spurenelemente wie Eisen, Zink oder Selen. Bitte beachte jedoch, dass wir den Nährstoffgehalt unseres Maca-Pulvers nicht analysieren lassen und daher keine verbindlichen Angaben zu den Mengen dieser Nährstoffe in unserem Maca-Pulver machen können.

Außerdem ist Maca reich an den sogenannten Senfölglycosiden. Hierbei handelt es sich um einen sekundären Pflanzenstoff, der besonders in Pflanzen aus der Familie der Kreuzblütler vorhanden ist. Dazu zählen zum Beispiel Rettich oder – wie du sicherlich erraten konntest – Senf. Die Senfölglycoside sind es, die dem Rettich, auch Meerrettich, und Senf ihre leichte Schärfe und einen bitteren Geschmack verleihen. Falls dein Magen empfindlich auf die Einnahme von Maca reagiert: Auch das liegt an den Senfölglycosiden.

Daher empfehlen wir, die Maca-Kapseln bevorzugt zu den Mahlzeiten zu nehmen!

#4 Zur Wirkung

Leider gehört Maca zu den Produkten, zu denen wir als Hersteller aus rechtlichen Gründen keine wirkungs- oder gesundheitsbezogenen Aussagen machen dürfen. Dies ist durch die Health-Claims-Verordnung der EU geregelt, die für Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln vorgibt, welche Wirkungsaussagen man über bestimmte Nährstoffe treffen darf. Mit der Health-Claims-Verordnung haben wir uns auch schon in einem anderen Blogartikel auseinandergesetzt. 

Kurz gesagt: Da Nahrungsergänzungsmittel zu den Lebensmitteln zählen und Lebensmittel per Definition keine gesundheitlichen Wirkungen haben können, dürfen wir als Hersteller auch keinerlei Aussagen in Bezug auf Wirkungen machen. 

Hier empfehlen wir dir daher eine selbstständige Recherche bei seriösen Quellen im Internet. 

Bonus: Zu unserem Bio-Maca 

Nature Love Bio-Maca-Kapseln sind ein Naturprodukt original aus Peru. Ob schwarzrot oder gelb: In einer Tagesdosis sind 3.000 mg Maca-Pulver enthalten sowie 12 mg natürliches Vitamin C aus Bio-Acerola. Somit sind unsere Maca-Kapseln nicht nur rein pflanzlich (und damit zu 100% vegan), sondern auch ein Produkt in Bio-Qualität.

Wer in der Küche gerne kreativ ist, kann das Pulver übrigens hervorragend für Maca-Energy-Balls nutzen! Das Rezept (vegan und glutenfrei) findest du auf unserem Blog und mit einem Klick auf das folgende Bild gelangst du sofort dorthin!

Rezept-Tipp: Maca Energy Balls


Älterer Post Neuerer Post


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.

Net Orders Checkout

Item Price Qty Total
Subtotal €0.00
Shipping
Total

Shipping Address

Shipping Methods