5 hilfreiche Tipps gegen Appetit aus Langeweile

Ernährung Tipps

Kennst du das auch: Deine Freunde haben keine Zeit, im Fernsehen läuft nichts Spannendes, du weißt nicht so recht, was du mit deiner Zeit anfangen sollst und du fängst vor lauter Langeweile einfach an, den Kühlschrank oder die Küchenschränke zu plündern? Falls Essen dein bester Freund und Helfer bei Langeweile ist, dann geben wir dir hier 5 Tipps, wie du dagegen ankämpfen kannst und die dabei helfen, dass sich deine Langeweile in Luft auflöst. Dabei ist das Problem nicht darin gesehen, zwischendurch mal einen Apfel oder eine Banane zu verspeisen - es geht darum, unnötige Aufnahme von Junkfood und ähnlichem zu vermeiden. 

Tipp #1: Heißhungerattacken mit der richtigen Ernährung vorbeugen

Unser Körper freut sich über Essen, das sowohl nahrhaft als auch vollwertig ist. Achte also darauf, drei ausgewogene Mahlzeiten am Tag zu essen, um deinem Körper alle wichtigen Nährstoffe zu liefern und mit ausreichend Energie zu versorgen. Wer tagsüber regelmäßig isst und hochwertige Ballaststoffe wie beispielsweise Müsli und Kartoffeln, Vollkornnudeln oder Vollkornbrot zu sich nimmt, der bleibt nicht nur länger satt, sondern sorgt dafür, dass der Blutzuckerspiegel konstant bleibt und verringert dadurch die Wahrscheinlichkeit bei Langeweile mit dem Essen anzufangen.

Falls du dennoch Appetit auf etwas verspürst, dann versuche es zunächst damit, ein Glas Wasser zu trinken und etwas zu warten, denn Durst wird manchmal mit Hunger verwechselt. Wenn du danach noch immer Appetit hast, dann versuche es mit zuckerfreiem Kaugummi kauen, oder dir die Zähne zu putzen.

 Tipp #2: Zauberformel Sport

Ein gutes Rezept gegen Langeweile ist Bewegung. Wenn es dir gelingt, dich aufzuraffen und Sport zu treiben, dann wirst du dich danach gleich viel besser fühlen. Ob Joggen, Schwimmen, Fitnessstudio oder zu Hause deine Lieblingsmusik auflegen und einfach drauflos tanzen — es gibt viele Möglichkeiten, wie du durch Sport im Nu die Langeweile überwinden kannst.

Tipp #3: Sei produktiv

Es gibt immer etwas zu tun! Wenn du sowieso gerade zu nichts Lust hast, dann nutze doch die Zeit, um unliebsame Aufgaben zu erledigen, d. h. Aufgaben, zu denen du ohnehin nie Lust hast, wie beispielsweise Putzen oder andere Hausarbeit. Dann ist dies schon erledigt und du hast dann Zeit für schönere Tätigkeiten, sobald deine Lust und Tatkraft wieder zurückkehren.

Tipp #4: Liste erstellen

Vor lauter Langeweile ist es manchmal schwer darüber nachzudenken, was du statt essen tun könntest. Dabei gibt es unendlich viele Dinge, die du unternehmen kannst.

Setze dich in einem entspannten Moment hin und schreibe eine Liste mit Aktivitäten, die dir Freude bereiten. Versuche dabei an ausreichend Dinge zu denken, damit du für jede Tageszeit und für jedes Wetter etwas hast, das du tun kannst. Da können natürlich auch Dinge zum Wohlfühlen dabei sein, wie zum Beispiel ein entspannendes Bad nehmen, in die Sauna gehen, sich eine selbst gemachte Gesichtsmaske auflegen usw. Wenn es draußen regnet und stürmt, kannst du es dir beispielsweise mit einem spannenden Buch gemütlich machen, deine Freunde anrufen, Briefe oder E-Mails schreiben, Fotos sortieren, stricken, Puzzeln, Kreuzworträtsel lösen, Tagebuch schreiben, die Wohnung umgestalten und vieles mehr. Auch ein Spaziergang kann im Regen sehr romantisch sein.

Tipps #5: Nimm dein Verhalten unter die Lupe

Analysiere, in welchen Situationen du normalerweise vor lauter Langeweile anfängst zu essen. Wenn es häufiger auf der Arbeit vorkommt, da die Zeit einfach nicht vorbei gehen will, dann rede am besten mit deinem Chef darüber. Ausreichend Arbeit hat auch noch einen anderen angenehmen Nebeneffekt: die Arbeitszeit geht ruckzuck vorbei und der Feierabend steht viel schneller vor der Tür.

Wenn dir oft zu Hause langweilig ist, dann suche dir ein neues Hobby. Wenn es bei einer langen Auto- oder Zugfahrt ist, dann versuche doch beispielsweise mal ein spannendes Hörspiel zu lauschen, das dich so fesselt, dass du gar nicht erst ans Essen denkst.

 

Fazit:

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier, daher kann es anfangs schwerfallen, alte Verhaltensmuster abzulegen. Wer aber kein Junkfood im Haus hat, kann bei Langeweile auch nicht danach greifen! Wenn es anfangs nicht anders geht, dann versuche, deine Essensgelüste stattdessen mit nahrhaften Snacks zu stillen. Knusprige Gemüsechips sind beispielsweise eine leckere und nahrhaftere Alternative zu Kartoffelchips. Auch eine Handvoll Nüsse, Gemüsesticks mit einem leichten Yoghurtdip oder Kichererbsen bilden tolle Snacks. Wir hoffen aber, dass dir unsere Tipps helfen werden, das Essen aus Langeweile zu besiegen.

Hier findest du unsere Rezepte für Gemüsechips und nahrhafte Snacks.



Älterer Post Neuerer Post


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.