5 frische Snacks für den kleinen Hunger zwischendurch

Ernährung Rezept

Wenn dein Körper förmlich nach einem Energieschub schreit, dann gib ihm ruhig was er braucht. Doch anstatt zu Schokoriegeln zu greifen oder zwischendurch zum Bäcker zu laufen, gibt es zahlreiche Alternativen, die deiner ausgewogenen Ernährung keinen Strich durch die Rechnung machen! In diesem Artikel zählen wir daher die 5 einfachsten und nahrhaftesten Snack-Rezepte auf, die dir bis zur nächsten Mahlzeit hinweghelfen ohne dir ein schlechtes Gewissen zu bereiten.

#1. Knäckebrot: knackig und frisch

Simpel, aber äußerst lecker, denn trocken muss es allemal nicht sein: Ein, zwei Scheiben Vollkorn-Knäckebrot mit Avocado bestreichen und mit Tomatenscheiben belegen. Ein wenig Pfeffer drüber und schon hast du einen nahrhaften und leckeren Snack. Es mag nicht danach aussehen, doch Knäckebrot kann weitaus länger satt machen, als ein herkömmliches Weizenbrötchen vom Bäcker!

#2. Hummus mit Gemüsesticks

Hier kannst du einfach zu deinem Lieblings-Gemüse greifen und dieses mit einem eiweißreichen Dip genießen. Hummus kannst du inzwischen fast überall kaufen, aber selbst gemacht schmeckt er umso besser. Weitere Rezepte für Dip-Rezepte findest du auf unserem Blog!

Für den Hummus brauchst du folgende Zutaten:

  • 250 g Kichererbsen (aus der Dose, abgetropft)
  • 60 ml Zitronensaft
  • 60 ml Olivenöl
  • 3/4 Tasse Tahini (Sesampaste)
  • 2 Knoblauchzehen, gepresst
  • 2 EL Wasser
  • Salz, nach Belieben
  • Kreuzkümmel, nach Belieben
  • Paprikapulver, edelsüß, zum Garnieren
  • Gemüse, nach Belieben (besonders gut geeignet sind Karotten, Gurken, Kohlrabi, oder Paprika)

Kichererbsen, Zitronensaft, Olivenöl, Tahini, Knoblauchzehen, Wasser und nach Belieben Salz hinzufügen und in der Küchenmaschine pürieren (wer mag, fügt ein wenig Kreuzkümmel hinzu). Das Ganze in einer Schüssel anrichten und mit dem Paprikapulver garnieren. Das Gemüse nach Wahl in Sticks schneiden und mit dem Hummus servieren.

#3. Energy-Kugeln

Diese Kugeln haben es in sich und sollten nicht unterschätzt werden! Für das gewisse Etwas an Energie findest du auf unserem Blog auch rein Rezept für Maca Energy Balls, aber hier erst mal ein "herkömmlicheres" Rezept:
  • 100 g gemahlene Haferflocken
  • 60 g Mandelmehl
  • 4 EL Erdnussbutter
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 4 EL Zartbitter-Schokoladenstückchen
  • 50 g kernige Haferflocken

Die gemahlenen Haferflocken, Mandelmehl, Erdnussbutter, Vanilleextrakt und Agavendicksaft im Mixgerät mischen, bis alle Zutaten gut miteinander vermengt sind. Der Teig sollte schön klebrig sein.

Nun die halbe Tasse kernige Haferflocken und die Zartbitter-Schokolade untermischen und pulsieren, bis alles vermengt ist. Den Teig in etwa 2,5 cm große Kugeln rollen und entweder einfrieren oder bei Zimmertemperatur aufbewahren. Damit sie weniger klebrig sind, wenn du sie handhabst, kannst du diese Kugeln in Kokosflocken oder Kakaopulver rollen.

#4. Tortilla mit Bohnenmus und Salat

Dieser Snack müsste auch erst vorbereitet werden, bietet aber mal eine Abwechslung zu den überall bekannten Gemüse-Sticks und dem Knäckebrot. Das selbstgemachte Bohnenmus lässt sich jedoch ausgezeichnet mit diesen beiden herkömmlicheren Snacks kombinieren!

Für die Tortillas brauchst du Tortillas und Salat nach Bedarf und dazu für das Bohnenmus:

  • 225 g gekochte schwarze Bohnen oder Kidneybohnen
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 1 EL Öl

Die Zwiebel klein hacken und mit dem Knoblauch im Öl dünsten. Vom Herd nehmen und die Bohnen hinzufügen und zerdrücken, bis ein glattes Püree entsteht. Wieder auf das Kochfeld stellen und unter ständigem Rühren etwa 5 Minuten kochen. Zum Schluss kann das Ganze nach Belieben mit den verschiedensten Kräutern oder Gewürzen verfeinert werden.

Die Tortilla(s) mit dem Bohnenmus bestreichen und falten. Im Anschluss in einer beschichteten Pfanne (ohne Öl) auf beiden Seiten leicht knusprig braten. Mit einer kleinen Salatbeilage servieren.

Kleiner Tipp: Wenn Du einen Snack für unterwegs benötigst, kannst Du alternativ eine Tortilla mit dem Bohnenmus bestreichen, mit einigen Salatblättern, Gurke und Tomaten belegen, zusammenrollen, und als Wrap kalt genießen.

# 5 Tropischer Bananen-Mango-Smoothie

Smoothies werden nie langweilig. Neben unserem grünen Smoothie oder dem Himbeer-Orangen-Smoothie, zu denen du Rezepte auf unserem Blog finden kannst, bieten wir hier noch eine tropische Alternative - ganz gleich ob für den Sommer oder für Momente, in denen du dir den Sommer wünscht.

  • 1 große Banane
  • 160 g Mango (in Stücken)
  • 1 TL Chia-Samen
  • 100 ml Orangensaft
  • 100 ml Mandel- oder Kokosmilch

Einfach alle Zutaten zusammen in den Küchenmixer geben und zu einem leckeren Smoothie verrühren. Wenn du einen starken Mixer hast, kannst du auch eine gefrorene Banane (am besten in Stücken) nehmen, die dem Smoothie eine besondere Geschmeidigkeit verleiht!

Fazit:

Snackbedeutet nicht automatisch ungesund. Es gibt viele leckere und kreative Möglichkeiten, wie Du Deinen Heißhunger auf ausgewogene Weise stillen kannst. Eine weitere Alternative: Beeren! Denn die sind tausendmal besser als Bonbons oder Pralinen und stecken voller natürlicher Nährstoffe.


Älterer Post Neuerer Post


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen